Facebook Instagram

Trendsportarten (Teil 1)

Wir Frauen haben doch öfter mal Lust auf was Neues, oder? Deswegen stellen wir euch diese Woche drei neue Trendsportarten vor, die Joggen, Walken & Co. in den Schatten stellen.
 
Motivation ist das eine. Eine Sportart zu finden, die richtig viel Spaß macht und vielleicht sogar ein bisschen Exotik in deinen nächsten Smalltalk bringt, das andere. Wie du bestimmt schon oft gehört hast, und auch wir werden dir nichts anderes erzählen: Sport macht glücklich. Es fördert die Durchblutung, macht uns ausgeglichener, vitaler und lässt uns besser schlafen. Grund genug, die Schuhe zu schnüren und einen neuen Weg zu betreten.
 
 
Auf und ab: Balance Swing
 
Trampolins? Das ist doch eher etwas für Kindergeburtstage. Falsch gedacht! Balance Swing ist ein neuer Trend aus Deutschland, den zwei Frauen als eine besonders gelenkschonende aber trotzdem sehr cardiotive Sporteinheit entwickelt haben. Keineswegs handelt es sich hier um wildes Rumgehüpfe. Vielmehr wird auf dem Minitrampolin, das dafür benötigt wird, geschwungen. Dabei wird die Fettverbrennung besonders angekurbelt: 10 Minuten Balance Swing verbrennen genauso viel Kalorien wie 30 Minuten Joggen. Die Methode ist besonders gut für dich geeignet, wenn dein Sportprogramm etwas schonender ausfallen sollte: Es ist Wirbelsäulen-freundlich, fördert den Gleichgewichtssinn und stärkt durch die sanfte Bewegung Muskeln, Bänder, Knochen und Sehnen. Außerdem löst es leichte Verspannungen. Eine Session Balance Swing dauert ca. 60 Minuten und beinhaltet eine kurze Aufwärmphase, eine Cardio Einheit, Stabilisations-Übungen sowie am Ende das sogenannte Balance Relax. Gut zu wissen: Durch die Anregung des Stoffwechsels kann sich Cellulite verbessern.
 
Schon mal was von Bokowa & Hoopin gehört? Über diese neuen Fitness Trends erfährst du mehr in Trendsportarten Teil zwei. Vielleicht ist auch etwas Neues für dich dabei!
 

Zurück

Du willst einen Kommentar schreiben? Bitte logge dich ein oder registriere dich. Dann kann es gleich losgehen.

To Top