Facebook Instagram

Spiegel meiner Seele (Teil 1)

Sagt ein Blick mehr als tausend Worte und sind die Augen der Spiegel meiner Seele? Dies und vieles mehr wird unserem Sehorgan nachgesagt. Doch kann ich wirklich mit einem Blick sehen, was mein Gegenüber fühlt und aufgrund der Augenfarbe und -form auf seinen Charakter schließen? Wir haben uns das im wahrsten Sinne einmal genauer angesehen.
 
 
Schau mir in die Augen Kleines!
 
Sind Träger grüner Augen geheimnisvoll? Stehen blaue Augen für Sanftmut und Unschuld? Haben Menschen mit braunen Augen mehr Temperament, sind treu und sympathisch? Große Augen sollen für Offenheit stehen, mandelförmige für Sensibilität und Kritiker sollen mit eng stehenden Augen gesegnet sein. Diese Charaktereigenschaften können zum Teil natürlich zutreffen, doch kennt bestimmt jeder von uns auch Menschen, die ganz anders ticken. Wir sollten daher nicht versuchen unseren Charakter anhand der Augenfarbe und ihrer Form zu beurteilen. Unser Charakter formt sich zwar auf der Grundlage der Gene und auch für die Augenfarbe ist eine Kombination verschiedener Gene verantwortlich. Viel wichtiger für die Bildung unserer Persönlichkeit sind allerdings die Erfahrungen, die wir im Laufe unseres Lebens machen und verarbeiten.
 
Wie kommuniziere und flirte ich allein mit Blicken? Unsere Expertin Dorothee Schröter gibt Tipps im zweiten Teil von Spiegel meiner Seele.

Zurück

Du willst einen Kommentar schreiben? Bitte logge dich ein oder registriere dich. Dann kann es gleich losgehen.

To Top