Facebook Instagram

Sei ehrlich (Teil 1)

Das kennst du bestimmt auch: Du bist mit deiner Freundin einkaufen und der Rock, der ihr ganz toll gefällt, steht ihr leider überhaupt nicht. Ihr neuer Freund ist irgendwie spießig. Die neue Haarfarbe passt einfach nicht zu ihr. Sagst du ihr das alles? Wir zeigen euch was Ehrlichkeit in einer Freundschaft bedeutet und wie ihr die Balance zwischen Kritik und Ermutigen findet.
 
Wie ehrlich sollte ich sein?
 
Einer der wichtigsten Punkte in einer Freundschaft ist Ehrlichkeit. Ehrlichkeit bedeutet Beständigkeit und erlaubt es unseren Freunden, sich auf uns und unsere Aussagen zu verlassen. Doch vor allem geht es auch um Respekt und darum, unsere Freunde zu schätzen. Unseren besten Freunden sollten wir die Meinung sagen können, ohne dass einer sauer wird.
 
 
Balance finden zwischen Ehrlichkeit und Ermutigen
 
Natürlich ist es immer wichtig, die Balance zu finden und abzuschätzen, was in welcher Situation angemessen ist. Denn gnadenlose Ehrlichkeit wünschen sich die meisten nicht.
 
Du bist also mit deiner Freundin einkaufen und der Meinung, diese Hose steht ihr gar nicht! Das solltest du ihr sagen. Wenn sie dir schon nicht gefällt, wird sie auch ihrem Umfeld nicht gefallen. Am besten verbindest du deine Meinung mit einem Gegenvorschlag, wie „ich finde dieser Stil passt nicht zu dir, aber die andere Jeans wird dir bestimmt super stehen.“ So lässt du sie nicht mit deiner Meinung alleine, sondern unterstützt sie mit einem Ratschlag. Bedenke dabei: Ihr habt unterschiedliche Geschmäcker. Wenn das neue Kleid deiner Freundin gut steht, es dir vom Stil her aber einfach nicht gefällt, dann kannst du ihr das auch so sagen, ohne dass sie sich angegriffen fühlt. Sie sollte sich immer auf dich und deine Meinung verlassen können. Und deine ehrliche Meinung bedeutet ihr bestimmt viel.
 
In jeder Freundschaft – besonders in den ganz innigen – kommt es zu Streitereien. Hier solltest du dir immer bewusst machen: Ihr streitet euch, weil ihr einander wichtig seid. In einer Bekanntschaft kommt es selten zu Auseinandersetzungen, da Bekannte sich meist nicht so nahe stehen. Das ist natürlich bei einer engen Freundschaft anders. Meistens kennst du deine Freundin und mit ihr ihre kleinen Fehlerchen und Eigenarten besonders gut. Einmal rauszulassen, was man denkt, ist vollkommen in Ordnung. Es sollte aber nie verletzend sein und nach jedem Streit solltet ihr euch noch mal in aller Ruhe zusammensetzen und darüber reden. So könnt ihr eure Beziehung und euren Umgang stärken.
 
In unserem zweiten Teil von Sei ehrlich erfährst du mehr über einen erhrlichen Umgang in deinen Freundschaften.

Zurück

Du willst einen Kommentar schreiben? Bitte logge dich ein oder registriere dich. Dann kann es gleich losgehen.

To Top