Facebook Instagram

Mein Silvester allein (Teil 1)

Was? Ganz alleine ins neue Jahr starten? Das macht man doch nicht, oder? Unsere Kolumnistin Wanda hat sich diesen Schritt zum Jahreswechsel vorgenommen und gleich unsere Expertin mit ins Boot geholt.
 
Das Jahr neigt sich dem Ende zu. Ein spannendes Jahr geht vorbei. Mein Umzug nach Berlin, der neue Job. Zwei große Streits mit meiner Mutter, die Geburt meiner Nichte. Um nur ein paar Perlen raus zu picken. Und trotzdem: jedes Jahr das Gleiche. Erst ein fröhlich melancholisches Beisammensein in der Weihnachtszeit. Momente, die in meiner Familie nicht immer stressfrei ablaufen, aber in denen ich bisweilen immer einen guten Weg gefunden habe, es trotzdem zu genießen und das Beste daraus zu machen. Doch dann: Gesättigt von den Weihnachtstagen – voll mit Liebe und schwerem Essen, wird oder soll der Party-Schalter umgelegt werden. Dieses Jahr gingen die Planungen bei meinen Freunden bereits Ende Oktober los. Welche Location? Ein Motto? Oder doch lieber klein mit einem leckeren Menü? Ich fühlte mich überfordert. Jetzt schon an Neujahr denken, im Spätherbst? Was weiß ich, ob ich am 31. Dezember noch Lust auf eine 20iger Jahre Party oder Fondue bei Maike habe.
 
 
Schluss, aus – ich feiere Zuhaus‘
 
Eins wusste ich: Ich habe keine Lust mich festzulegen. Keine Lust auf dieses zwanghafte Gefühl von „Das wird die Nacht unseres Lebens“. Ja, ein Jahreswechsel hat etwas Magisches. Aber irgendwie auch nicht. Ist es doch nur eine weitere Nacht und ein neuer Morgen, in den ich starte. Ich habe keiner Einladung zugesagt. Dieses Jahr feiere ich allein. Mit mir. Und meinen Gedanken. Ich sollte mich feiern, denn ich habe viel richtig gemacht dieses Jahr. Einiges hätte ich besser machen können. Vielleicht auch viel besser. Aber die Nacht vom 31. Dezember auf den 01. Januar – der Start in das neue Jahr, das wird meine Nacht, in dem ich alleine ohne Trubel und Rausch die letzten 364 Tage Revue passieren lasse.

Im zweiten Teil von Mein Silvester allein stelle ich daher die Frage an unsere Lifecoach-Expertin Dorothee Schröter: Wie mache ich aus meiner Silvester-Nacht allein einen produktiven Jahreswechsel?

Zurück

Du willst einen Kommentar schreiben? Bitte logge dich ein oder registriere dich. Dann kann es gleich losgehen.

To Top