Facebook Instagram

Mein Selbst (Teil 1)

Selbstwertgefühl, Selbstbewusstsein, Selbstvertrauen – es gibt viele Begriffe, wenn es um die eigene Bewertung, um das Ich-Empfinden geht. Doch was genau bedeutet Selbstvertrauen, wie kann man ein selbstbewusster Mensch werden und noch wichtiger: Wie kannst du dich akzeptieren, wie du einfach bist? Diese Fragen beleuchten wir und geben dir hilfreiche Tipps.
 
Selbstbewusstsein und Selbstvertrauen – wo liegt der Unterschied?
 
Wenn du die Wörter einmal ganz langsam aussprichst und dir die Begriffe bewusst machst, merkst du auch den kleinen, aber feinen Unterschied. Selbstbewusstsein bedeutet, dass du dir deiner Selbst und damit deiner Stärken und Schwächen bewusst bist. Dafür solltest du dir am besten ein Blatt Papier nehmen und ganz ehrlich aufschreiben, was du nicht so gut kannst und was du super kannst. Deine Stärken zu kennen ist nämlich im nächsten Schritt wichtig für das Selbstvertrauen, was so viel bedeutet, wie deinen Stärken und dir selbst zu vertrauen. Das bezieht sich auch auf deine eigene Intuition und dein Bauchgefühl. Mache dir deine Stärken bewusst, überlege was du erreichen möchtest, und traue dich es zu tun.
 
 
Tipps, wie du dein Selbstbewusstsein aktiv stärken kannst.
 
Im ersten Schritt ist es wichtig, dass du einmal überlegst, wo die Ursachen für das fehlende Selbstvertrauen liegen könnten. Vielleicht haben sie etwas mit deiner Vergangenheit oder Kindheit zu tun. Lass dir damit Zeit und überlege dir, welche Botschaften dir oft über dich selbst mitgeteilt wurden und wie du dazu stehst. Findest du sie zutreffend oder bist du anderer Meinung? Meist wirken viele Gründe auf ein mangelndes Selbstvertrauen ein. Entscheidend ist, dass du dich bei deinen Überlegungen selbst ein bisschen besser kennenlernst. Denn das ist ein ganz bedeutender Schritt, um dein Selbstwertgefühl zu stärken: Lerne dich selbst kennen! Oft sehen wir uns verzerrt und machen uns schlechter als wir sind. Versuche dich selbst einmal aus der Distanz zu betrachten, überlege wie du einen neuen Menschen kennenlernen möchtest und dies auf dich zu übertragen. Jeder Mensch hat viele liebenswerte Seiten, Fähigkeiten und Eigenschaften – mach dir deine bewusst.
 
Genauso hat aber auch jeder Mensch „Fehler“. Einige kannst du selbst verbessern, einige gehören zu deiner Persönlichkeit und das solltest du akzeptieren. Das ist natürlich manchmal gar nicht so leicht, denn mit uns selbst sind wir meist strenger, als mit jedem anderen.
 
Im zweiten Teil von Mein Selbst haben wir ein paar Tipps für euch zusammengestellt, wie ihr im Alltag üben könnt, euch selbst anzunehmen!

Zurück

Du willst einen Kommentar schreiben? Bitte logge dich ein oder registriere dich. Dann kann es gleich losgehen.

To Top