Facebook Instagram

Intime OPs (Teil 1)

Schamlippenverkleinerung, Klitorismantelstraffung und Scheidenverengung – unsere Autorin, die an dieser Stelle gerne anonym bleiben möchte, ist unzufrieden mit der Form ihrer Scheide. Sie hat sich mit den Schönheitsidealen auseinandergesetzt, die auch vor dem intimsten Bereich nicht haltmachen, und berichtet hier in unserem Special von ihren Erfahrungen.
 
Welche Form ist normal?
 
Ich denke schon lange über die Form meiner Schamlippen nach, ich finde sie zu lang und nicht schön. Ich war schon seit Jahren nicht mehr in der Sauna, weil es mir unangenehm ist und ich die Frauen, die ohne Scham nackt herumstolzieren heimlich beneide. Auch wenn ich mit meinem Freund schlafe, fühle ich mich nicht wohl und kann mich ihm nicht hingeben und einfach abschalten. Ich traue mich aber nicht ihm zu sagen, was mich stört. Auch mit meiner besten Freundin, so lieb ich sie habe, möchte ich nicht über dieses Thema sprechen. Also habe ich mich erst mal im Internet auf die Suche nach Frauen begeben, denen es vielleicht auch so geht.
 
 
Ein schöner Intimbereich – woher kommt dieser Trend?
 
Dabei bin ich auch recht schnell fündig geworden und habe gleich mehrere Artikel gelesen, die sich mit Schönheitsoperationen der Scheide beschäftigen. Hier fielen Begriffe wie Schamlippenverkleinerung, Scheidenverengung oder Designer Vagina. Natürlich hatte ich von einem solchen Trend schon gehört, hatte diesen aber eher als eine weitere Erfindung des schönheitsverrückten Hollywoods abgestempelt. Nun interessiert es mich aber doch, wie viele Frauen sich ihren Intimbereich operieren lassen und ob das vielleicht auch für mich eine Option ist.
 
Dieser Trend knüpft wohl an einen schon bekannten Hype an: die Intimrasur! Diese hat den Blick auf etwas freigelegt, das einige von uns gar nicht so genau sehen wollten. Zuerst stellt sich mir die Frage: Welche Formen gibt es und was ist eigentlich "normal"?
 
Die Idealvorstellung, dass die Vagina der Form einer geschlossenen Muschel ähnelt, ist sehr sinnlich, entspricht aber leider nicht der Realität. Es gibt einige Frauen, die wie ich unzufrieden sind mit der Form und Größe ihrer Schamlippen. Also was tun? Einen Chirurgen aufsuchen?
 
Lies in unserem zweiten Teil Intime Operationen weiter und erfahre, ob sich unsere Autorin für oder gegen eine Operation ihrer Schamlippen entschieden hat.
 

Zurück

Du willst einen Kommentar schreiben? Bitte logge dich ein oder registriere dich. Dann kann es gleich losgehen.

To Top