Facebook Instagram

Heilpflanzen (Teil 1)

Du hast Kopfschmerzen, deine Periode oder kannst nachts nicht einschlafen? Du fühlst dich einfach unwohl, müde und suchst nach einer schonenden Variante, um wieder in Balance zu kommen? Von Heilkräutern hast du bestimmt schon einmal gehört. Wir zeigen dir was wirklich helfen kann.
 
DieGeschichte der Heilpflanzen ist fast so alt wie die Geschichte der Menschheit und wurde von Generation zu Generation weitergegeben. Klingt etwas angestaubt? Ist es aber nicht! Denn vor allem in der modernen Frauengesundheit überzeugen Heilpflanzen durch ihre Wirkung und besonders gute Verträglichkeit.
 
 
Kamille – ein Klassiker und Multitalent

Kamille ist ein Klassiker unter den Heilkräutern und wirkt hautberuhigend und entzündungshemmend. Bei unreiner oder gereizter Haut hilft ein Kamille-Dampfbad.
Dazu am besten eine Handvoll Kamillenblüten in eine Schüssel geben und mit heißem Wasser übergießen. Die heißen Dämpfe öffnen die Poren und die natürlichen Wirkstoffe der Kamille wirken antiseptisch und lindern so Hautunreinheiten. Auch in der Intimpflege hat sich Kamille bewährt. Spezielle Intimwaschlotionen mit Kamilleextrakten (z.B. Sagella poligyn) eignen sich vor allem für Frauen in und nach den Wechseljahren.
 
Frauenmantel bei Kopfschmerzen und Menstruationsbeschwerden

Wie der Name schon verrät, hat sich der Frauenmantel vor allem in der Frauenheilkunde bewährt. Als Tee, im Badewasser oder als Tinktur wirkt das Heilkraut mit seiner beruhigenden und krampflösenden Wirkung vor allem bei Kopfschmerzen und Menstruationsbeschwerden.

Thymian bei Entzündungen und Infektionen

Thymian ist nicht nur ein wichtiger Bestandteil der mediterranen Küche, er wirkt vor allem auch entzündungshemmend und kann helfen, Infektionen vorzubeugen. Bei Erkältungskrankheiten hilft ein Thymian-Tee. Einfach 1 bis 2 Löffel Thymian mit heißem Wasser übergießen und bei Bedarf mit Honig süßen. Infektionen im Intimbereich kann mit einer thymianhaltigen Intimwaschlotion wie z.B. der Sagella hydramed oder der Sagella active (speziell für Schwangere) vorgebeugt werden.
 
Erfahre in Heilpflanzen 2/2 wo Zitronenmelisse, Ringelblumen, Rosmarin und Baldrian auch dir helfen können!

Zurück

Du willst einen Kommentar schreiben? Bitte logge dich ein oder registriere dich. Dann kann es gleich losgehen.

To Top