Facebook Instagram

Dresscode im Job

Kreativer Schreiberling oder Bürotätigkeit – für die unterschiedlichen Berufe gibt es verschiedene Kleidungsstile. Aber müssen wir uns daran halten oder können wir in jedes Outfit ein bisschen von uns selbst einbauen? Wir verraten euch, ob und wie das funktioniert.
Unterschiedliche Berufe – verschiedene Kleidungsstile

Abhängig von der Branche, Position und Jahreszeit gelten andere Regeln für unsere Kleidung. Ein Outfit, das in einer Versicherung gerade seriös genug ist, kann in einem Modeunternehmen bieder und weniger kreativ wirken. In einer PR-Agentur sind im Sommer Hosen und Kleider in knalligen Farben beliebt, in einer Bank läuft man damit Gefahr, gleich wieder heimgeschickt zu werden. Wenn du unsicher bist, was du in deiner Firma tragen kannst, orientiere dich am Stil deiner Kollegen. In erster Linie zählt ein gepflegtes Auftreten. Auch dein Make-up sollte eher dezent sein und deinen Typ unterstreichen.
 
 
Das passende Outfit fürs Büro
Turnschuhe zum Hosenanzug? Das geht gar nicht! Der Rock sollte über die Knie reichen und das Parfum nicht zu schwer sein. Stimmt das? Wenn man tagtäglich ins Büro geht, stellt sich unweigerlich die Frage: Was kann ich anziehen? Wenn du dich an bestimmten Regeln orientierst, kann eigentlich nichts schief gehen. Die Kleidung im Büro sollte nicht zu ausgefallen und aufs Wesentliche reduziert sein. Ein schlichtes, schön geschnittenes Kostüm oder ein Hosenanzug und dazu ein Schmuckstück sind ideal. Deine Accessoires sollten dir gefallen und auch etwas von deiner Persönlichkeit vermitteln. Doch auch hier gilt: Weniger ist mehr. Zu viel Schmuck lenkt ab und lässt dich unentschlossen wirken.
 
Business Casual, dressy Casual – wie habe ich mich zu kleiden?
Die normale Alltagsmode für das Büro bezeichnet man als „Business Casual”. Diese unterscheidet sich je nach Position. Im höheren Management werden demnach Hosen und Röcke zum Blazer in sehr guter Qualität getragen. So strahlen Führungskräfte Autorität aus. Für das mittlere Management gilt das gleiche, aber statt eines Blazers kannst du hier auch zur Strickjacke greifen. Als einfach Angestellte kannst du meist auch eine ordentliche Jeans und Bluse tragen, die Kleidung sollte jedoch sorgfältig ausgewählt sein und gut zusammenpassen. In konservativen Unternehmen kannst du dich daran orientieren, wie sich deine Kollegen kleiden. „Smart Casual“ ist für den Abend geeignet, z. B. für eine Einladung zum Abendessen. Hierbei kannst du eine edle Hose oder einen Rock, mit einem hübschen T-Shirt oder einer Bluse zum Blazer kombinieren. Gut ausgewählte Accessoires lassen dein Outfit zusätzlich strahlen. Als „Dressy Casual“ wird ein Abendoutfit bezeichnet, bei dem du dich eleganter kleiden solltest als am Tag. Das kann z. B. ein schöner Rock sein, aber auch das „kleine Schwarze“ ist hier die richtige Wahl. Schmuck solltest du dezent einsetzen und als Schuhe eignen sich Pumps oder auch elegante Ballerinas.
 
Was kommuniziere ich mit meinem Outfit?
Besonders für uns Frauen gilt, dass unser Outfit im Beruf eher ein Kommunikationsmittel ist als ein modisches Statement. Mit unserer Kleidung kommunizieren wir nonverbal. Denn sobald wir jemand Fremdes treffen, senden wir bereits optische Signale, bevor wir ihn mit Worten überzeugen können. Für einen wirkungsvollen Auftritt spielt also neben der fachlichen Kompetenz auch das Aussehen eine nicht unwichtige Rolle. Wenn wir uns für die Arbeit kleiden, sollten wir eine Balance finden zwischen Anpassung und Abgrenzung. Einerseits wollen wir unsere Individualität zeigen, andererseits auch welcher gesellschaftlichen Gruppe wir angehören. Dafür solltest du dich an den Dresscode auf deiner Arbeit halten, deinen eigenen Stil jedoch nicht vollständig aufgeben. Mit Accessoires lässt sich die eigene Individualität gut unterstreichen. Das Wichtigste ist, dass du dich in deinem Outfit wohl und authentisch fühlst, denn dann strahlst du Selbstbewusstsein aus und kannst andere überzeugen und mitreißen.

Zurück

Du willst einen Kommentar schreiben? Bitte logge dich ein oder registriere dich. Dann kann es gleich losgehen.

To Top